RG_Blog_Header_04

Konferenz-Rückblick

Rot Gold Experten- und Matchmaking-Kongress der BGTEA in Frankfurt

Rot Gold referiert auf Experten- und Matchmaking-Kongress der BGTEA in Frankfurt

Wie können chinesische Unternehmen ihren Bedarf an international ausgebildeten Fachkräften decken? Über welche Kanäle kann der aufstrebende chinesische Mittelstand mit deutschen Unternehmen kooperieren? Welche Modelle der Berufsausbildung in Deutschland sind auch für China attraktiv? Auf Einladung der DCCA referierten Vertreter von Rot Gold dazu am 30. November 2016 in Frankfurt auf dem Expertenkongress der Beijing Global Talent Exchange Association (BGTEA).

Die Beijing Global Talent Exchange Association ist eine Non-Profit-Organisation, die weltweit Talente bei ihrem Studium und ihrer Karriereplanung in China und für chinesische Unternehmen unterstützt. Neben chinesischen Universitäten, Fachhochschulen und Instituten aus Peking sowie internationalen Schulen zählen renommierte Unternehmen aus ganz China zu den Mitgliedern der BGTEA. Im Zentrum ihrer internationalen Aktivitäten stehen kultureller Austausch und Netzwerkarbeit.

BGTEA Rot Gold Wirtschaftsberatung Human Ressources Deutschland China

Die BGTEA hat sich der internationalen Förderung von Studenten und Fachkräften verschrieben.

Aufstrebender chinesischer Mittelstand lenkt Blick auf Deutschland

Der Matchmaking- und Expertenkongress thematisierte vor allem die wachsende Bedeutung des chinesischen Mittelstandes, der sich in den letzten Jahren nicht zuletzt durch den Boom an den Finanzmärkten im Reich der Mitte landesweit kapitalisieren konnte. Strebten bislang vor allem Staatsunternehmen und tonangebende Großunternehmen nach Kooperationen und Investitionen in Deutschland, verfolgen mittlerweile auch flächendeckend mittelständische Firmen eine Internationalisierungs-Strategie in Deutschland.

Dass hierzulande der Mittelstand mit seinen über Generationen gewachsenen Familienunternehmen das Herzstück der Volkswirtschaft darstellt, ist in China bekannt. Unter welchen Rahmenbedingungen Investitionen in der Bundesrepublik stattfinden und welche Ansprechpartner für den mittelständischen Kooperationsaufbau in Deutschland zur Verfügung stehen, sollte durch Expertenvorträge und Diskussionsrunden erörtert werden.

Fachvorträge und praktische Unterstützung für Investoren und Unternehmen

Jörg von Netzer vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) erläuterte im ersten Teil der Veranstaltung neben der Struktur des deutschen Mittelstandes das umfangreiche Angebot seines Verbandes und verwies auf die intensiven Beziehungen, die zu chinesischen Unternhemen bestehen.

Im zweiten Teil gaben die Experten von Rot Gold einen umfangreichen Überblick über die relevanten Facetten der Wirtschaftstätigkeit in Deutschland. Uwe Kamphoven, Senior Partner und Finanzierungsexperte aus Münster zeigte auf, wie Investitionen und Finanzierungsvorhaben chinesischer Unternehmen in Deutschland erfolgreich gestaltet werden können. Andreas Hinterhäuser, ebenfalls Senior Partner von Rot Gold und Inhaber der Berliner Anwaltskanzlei LHD, wies auf rechtliche Besonderheiten bei Handel, Firmengründung und Investitionen in Deutschland hin. Max Schmittmann, Geschäftsführer von Rot Gold, stellte das Leistungsspektrum der deutsch-chinesischen Wirtschaftsberatung vor, das gerade auf mittelständische Investitionsberatung zwischen beiden Ländern ausgerichtet ist.


 

Bildnachweis:

Tsinghua University, Beijing: © 2008 by Jon, Creative Commons
Link zur Lizenz